samQ Funktionen

 
Automatisierte und periodisch wiederholbare Analyse und Optimierung:

samQ ist die einzige Software für das SAP-Lizenzmanagement, die vollautomatisch und in regelmäßigen Zeitabständen die Aktivitäten der SAP-Nutzer analysiert, lizenzrechtlich bewertet und optimiert. Auf Knopfdruck sammelt das Tool alle Lizenzinformationen zur Überprüfung der Software License Compliance. So wissen Sie sofort, wenn eine Über- oder Unterlizenzierung droht. Zudem reduziert sich der manuelle Aufwand für die Lizenzvergabe und -vermessung um mindestens 80 Prozent. Die Analyseergebnisse ermöglichen Ihnen die Entwicklung einer faktenbasierten, realitätsgetreuen Lizenzierungsstrategie.

 
Optimierung der Named-User-Lizenzen auf Transaktionsbasis:

samQ ermittelt in ausführlichen Analysen die Nutzungsdaten der einzelnen SAP-Anwender und klärt, wer SAP wie verwendet. Diese Transaktionsdaten bilden die Grundlage für die Ermittlung des optimalen Lizenztyps. samQ erkennt automatisch Veränderungen im Nutzungsverhalten der User, die ohne ein Software-Tool nur schwer erkennbar wären, und ändert die Lizenz entsprechend ab. So ist permanent sichergestellt, dass der Lizenzstand stets auf dem geringstmöglichen Stand gehalten wird.

 
Optimierung der Wartungskosten und SAP-HANA-Gebühren:

Dank genauester Kenntnisse über Ihren tatsächlichen Lizenzbedarf lassen sich unnötige Ausgaben für teurere Lizenzen vermeiden und somit auch erhebliche Wartungsgebühren sparen. Wer SAP HANA einsetzt und als 15-Prozent-Aufschlag auf die Wartungskosten lizensiert, spart mit einem Mal dreifach: Lizenzkosten, Wartungsgebühren und Kosten für HANA-Lizenzen.

 
Transaktionsdatenbank:

Um den idealen Lizenztypen zu ermitteln, nutzt samQ die Optimierungs-Engine, eine transaktionsbewertete Datenbank. Diese enthält alle in SAP ausführbaren Transaktionen, die mit einem bestimmten Named-User-Lizenztypen bewertet wurden. Die Transaktionsdatenbank wird ständig angepasst, erweitert und um neue Transaktionen ergänzt, wenn z.B. die SAP in ihren Preis- und Konditionslisten Änderungen vornimmt. samQ prüft die gesammelten Nutzungsdaten der einzelnen User gegen die Transaktionsdatenbank und ändert automatisch auf den richtigen Lizenztypen, wenn dieser nicht dem Nutzungsverhalten entspricht.

 
Benutzerkonsolidierung:

Der optimierte Lizenzbestand wird durch samQ zudem um inaktive oder doppelte Benutzer bereinigt. samQ identifiziert Nutzer, die SAP nicht mehr aktiv nutzen, und deaktiviert diese Accounts. Doppelte Benutzerkonten werden konsolidiert, sodass jeder SAP-Anwender über exakt eine Named-User-Lizenz verfügt und das über alle SAP-Systeme hinweg. Das frei werdende Lizenzvolumen ermöglicht es Ihnen künftig, unnötige Neukäufe zu vermeiden und die ungenutzten Lizenzen anderweitig einzusetzen oder stillzulegen.

 
Zentrale Benutzerverwaltung:

Für ein effizientes und nachhaltiges Lizenzmanagement ist eine einfache Verwaltung der SAP-Benutzer und ihrer Named-User-Lizenzen zwingend erforderlich. samQ ermöglicht eine zentrale Verwaltung aller SAP-Benutzer-Accounts. War vorher eine manuelle Bearbeitung der Benutzerprofile in jedem einzelnen System nötig, so kann samQ die Informationen über alle angeschlossenen SAP-Systeme hinweg aktualisieren. Damit reduziert sich der Verwaltungs- und Zeitaufwand für die Lizenzvergabe um ein Vielfaches.

 
Reports und Compliance-Check:

Eine transparente Lizenzierung und permanente Kontrolle des Lizenzbestandes ist mit samQ nur einen Klick entfernt. Einfach, schnell und automatisch generierte Reports bieten einen genauen Überblick über die Nutzung und den aktuellen Lizenzbestand im Vergleich zu den vertraglich vereinbarten Lizenzen. Sollte die Vertragsgrenze erreicht werden, warnt samQ Sie rechtzeitig und bewahrt Sie vor kostspieligen Nachzahlungen im Falle einer Lizenzvermessung. Die gesammelten Daten unterstützen Sie zudem bei der Planung Ihrer Lizenzstrategie und die Beantragung von Budgets für Lizenznachkäufe. Da die Lizenzvergabe mit samQ vollautomatisch erfolgt, sind Sie lizenzrechtlich außerdem immer auf der sicheren Seite dank absoluter Compliance zum SAP-Vertrag.

 
Umfangreiches Customizing:

samQ ermöglicht es, alle Details aus den unternehmensspezifischen SAP-Verträgen zu berücksichtigen und so die jeweiligen Unternehmensbedingungen exakt abzubilden. Dafür stehen dem Kunden umfangreiche Customizing-Möglichkeiten zur Verfügung. So können u.a. Preise und Konditionen, Verhältnisregeln (Anzahl der Professional zu den Limited Professional User Lizenzen), Sonderlizenzen und Transaktionsbewertungen für kundeneigene Transaktionen genau eingestellt werden. Diese Informationen bilden den Rahmen für die Optimierung der SAP-Lizenzen. Besondere Spezifika, die im Customizing noch nicht enthalten sind, können mit wenigen Eingriffen als Enhancement in die Software integriert werden.

 
Webbasiertes User Interface:

Der Zugang zum samQ Dashboard AMV (Authorized Management View) erfolgt webbasiert und ermöglicht dadurch einer Vielzahl von Nutzern einen ortsunabhängigen Zugriff auf das Tool. Hier werden die Lizenzen verwaltet und die Konfiguration der Optimierungsregeln vorgenommen. Sie entscheiden selbst, ob jeder Mitarbeiter auf Grundlage seiner Berechtigungen Zugriff zu AMV erhalten soll oder der Zugang lediglich einem Administrator erteilt wird. Sie können das Tool aber ebenso einstellen, dass ein Mitarbeiter nur Leserechte erhält und nur Daten aus bestimmten SAP-Systemen einsehen kann.

 
Berechnung des Engine-Verbrauchs:

samQ kann jegliche Lizenzregeln, Metriken und Bezahlungskonditionen der SAP-Engines im Dashboard AMV abbilden und so auf Knopfdruck den aktuellen Engine-Verbrauch messen und optimieren. Nähert sich der Verbrauch einem kritischen Bereich, so sendet samQ eine automatische Warnung an den Administrator.

 
Interne Kostenverrechnung:

samQ unterstützt durch das flexibel aufgebaute Web-Dashboard alle Möglichkeiten, um die Lizenzdaten so aufzubereiten, dass eine sofortige interne Verrechnung auf Grundlage der tatsächlichen Nutzung erfolgen und nachverfolgt werden kann. Die unternehmensinternen Metriken können in samQ-eigenen Tabellen hinterlegt, gepflegt und genutzt werden.

 
Indirect Access Risk Analyzer:

Mit dem Indirect Access Risk Analyzer von samQ haben Sie erkannte Nutzungen unter Kontrolle, können aber auch neue Punkte identifizieren, die plötzlich zur indirekten Nutzung werden könnten. samQ stellt fest, wenn neue, kritische Punkte auftauchen und berechnet für alle Fundstellen einen Risikowert. Die Überwachung bereits erkannter, kritischer Punkte findet automatisch mittels eines Schwellwertsystems statt. Dieses können samQ-Kunden nach ihren eigenen Wünschen einstellen. Falls Schwellwerte überschritten werden, wird ein definierter Alarm ausgelöst – damit wird eine permanente und automatische Überwachung kritischer Schnittstellen sichergestellt.

 

SAM-Schnittstelle:

Über eine Standard-Schnittstelle kann samQ an jedes beliebige SAM (Software Asset Management) Tool angeschlossen werden und diesem die Daten zur SAP-Lizenzierung zur Verfügung stellen. So haben Sie alle Lizenzinformationen an Ihrem gewohnten Ort zentral im Überblick ohne zwischen verschiedenen Tools und Benutzeroberflächen switchen zu müssen.

 
Simulation verschiedener Kostenszenarien:

Mit samQ können Vorhersagen über mögliche Lizenzierungsstrategien im Hinblick auf Änderungen in der Lizenzklassifizierung oder im Lizenzbestand getroffen werden. Damit erhalten Sie einen genauen Überblick über die mögliche Kostenentwicklung. Die Grundlage für die Entwicklung verschiedener Szenarien bilden die gesammelten Nutzungsdaten.

 

Volle Übersicht mit der LAW Workbench

Die LAW Workbench vergleicht für Sie die Ergebnisse des SAP-Tools LAW mit den Berechnungen von samQ und deckt Abweichungen auf. Durch einen direkten Drill Down bis auf die User- bzw. Mandantenebene werden Ergebnisse einfach und gut nachvollziehbar veranschaulicht.