setQ Funktionen

Automatische Berechtigungsvergabe:

Die Berechtigungsvergabe erfolgt automatisch und im Hintergrund. Wird beispielsweise ein neuer Mitarbeiter eingestellt, so wird setQ sofort aktiv und erstellt ein Benutzerkonto mit den entsprechenden Benutzerdaten in der SU01. Der Anwender bekommt anschließend sofort eine E-Mail mit seinen Login-Daten (Username und Kennwort) und die Information für welches SAP-System seine Berechtigungen gelten.

 

Definition verantwortlicher Genehmiger:

Nachdem setQ installiert ist, muss sich das SAP-Berechtigungsteam lediglich darauf konzentrieren, dass das Berechtigungskonzept stets aktuell gehalten wird. Die manuelle Verteilung und monotone Eingabe von Benutzerinformationen sowie die eigentliche Berechtigungsvergabe entfallen vollständig. Diese laufen im Tagesgeschäft künftig automatisch ab. Das Team muss ausschließlich die Genehmiger sowie die SAP-Instanzen, Rollen und Profile für diese Genehmiger definieren und zuordnen.

 
Einfaches Entsperren:

Gesperrte Benutzer können sich ganz leicht selbst entsperren. Während des Gültigkeitszeitraumes einer Berechtigung kann ein Nutzer eine Sperrung selbstständig zurücknehmen.

 
Webbasiertes User Interface:

setQ nutzt ebenso wie samQ die webbasierte Oberfläche AMV (Authorized Management View). Hier werden alle Informationen zu Rollen und Profilen verwaltet, die setQ automatisch aus den SAP-Systemen ausgelesen hat. Welche Lese- und Bearbeitungsrechte ein Mitarbeiter erhält, lässt sich ebenso einstellen wie das alleinige Zugriffsrecht durch einen Administrator.