Webinar on demand

Indirekte SAP-Nutzung: Kommen Sie auf die sichere Seite

Bei Lizenzvermessung und Audits nimmt SAP verstärkt die indirekte Nutzung von SAP-Daten ins Visier. Wurde der Zugriff auf SAP-Daten durch Drittsysteme nicht vorab mit der SAP vereinbart, müssen betroffene Anwenderunternehmen oftmals hohe Nachzahlungen tätigen.

 

Auf welcher rechtlichen Basis stehen diese Forderungen seitens SAP? Woher wissen SAP-Anwender, ob und wie ihre SAP-Daten indirekt genutzt werden? Welche Möglichkeiten haben sie, um die indirekte Nutzung mit SAP zu verhandeln?

 

Diese Fragen beantworten wir Ihnen gemeinsam mit Anwälten der Kanzlei Osborne Clarke in unserem Webinar.

Um sich die Webinar-Aufzeichnung anzusehen, füllen Sie bitte folgendes Formular aus:

Hier finden Sie Informationen zur Datenschutzerklärung und Einwilligungserklärung.

Referenten

 

Peter Rattey ist SAP-Spezialist und Lizenzmanagement-Experte bei VOQUZ. Er war maßgeblich an der Entwicklung des SAP-Lizenzmanagement-Tools samQ beteiligt und kennt sich bestens mit den Herausforderungen der SAP-Anwender aus. Er hat bereits zahlreiche Projekte bei mittelständischen Unternehmen und internationalen Konzernen betreut und spricht aus Erfahrung, wenn er sein Wissen in unseren Webinaren teilt.  

 

 

 

 

Martin Kögel ist seit 2014 bei VOQUZ. Als verantwortlicher Produktmanager für samQ, kennt er zahlreiche Tipps und Kniffe für das SAP Lizenzmanagement. Martin Kögel betreut zudem das Partnerprogramm bei VOQUZ.

 

Dr. Sabine von Oelffen ist im Kölner Büro von Osborne Clarke tätig und berät die Mandanten der Kanzlei umfassend in allen IT-rechtlichen Fragestellungen, insbesondere bei der Ausgestaltung und Verhandlung von klassischen IT-Projektverträgen. Weitere Tätigkeitsfelder von Dr. Sabine von Oelffen sind die Beratung von Unternehmen bei der Erstellung von Standardverträgen (Einkauf, Lizenz, Hardware, Software, Werk- und Dienstverträge) sowie die Beratung zu Lizenzthemen.

 

 

Ulrich Bäumer, LL.M. (Washington, DC), Attorney-at-law (N.Y), ist Partner im IT-Team der internationalen Anwaltskanzlei Osborne Clarke in Köln. Er berät die Mandanten der Kanzlei, insbesondere internationale Technologieunternehmen, vor allem in den Bereichen Informationstechnologie, M&A, Datenschutz, Lizenzierung und IT-Vertragsrecht. Ulrich Bäumer gilt als einer der führenden Anwälte für IT-Recht in Deutschland (Wirtschaftswoche, CIO-Magazin, 2016).